Gesplittete Gesellschaft

Ein manisch-depressives Divertimento über Sprachwandel und Sprachregelung, Sprachverwahrlosung und Sprachverunstaltung. Mit dabei: SPD-Hauptkommissar Sebastian Fiedler, Nicole „der wandelnde Wackelkontakt“ Diekmann und der exemplarische Maurer Pralunski.

WEITERLESEN

Es ist echt zum Wokewerden

Ein Antwortschreiben vor allem an Norbert Bolz, aber eigentlich an die gesamte alternativmediale Publizistenschaft und ihr Publikum      Leute, ihr macht mich allmählich echt

WEITERLESEN

Vleisch und Vurst und Veganaise

Ein schmackhafter Streifzug über die Krisenherde der gastronymischen Aneignungskultur   Die Sprachphilosophie der Ersatzprodukte ist ein Schlachtfeld voller hitziger Rechthabereien, bedrohter Gewissheiten und akademisch umzankter Fundamentalfragen.

WEITERLESEN

Der anderere Blick

Als ein im Körper eines Deutschen gefangener Schweizer, der sich gerade nach und nach eigenhändig zum Europäer umoperiert, werfe ich gelegentlich einen noch etwas andereren

WEITERLESEN

SL

Mein reicher Freund Ray weiß seinen Reichtum gut zu verbergen. So einigermaßen zumindest. Man sieht es dem verdammten Dreckskerl nicht so direkt an. Ich jedenfalls

WEITERLESEN

Die Ismen der Epoche

Nahezu alles, was Menschen tun, ist erklärungsbedürftig. Kaum etwas, was Menschen unternehmen, denken, fühlen, erleben, würde man – vergleicht man es mit den Verhaltens- und

WEITERLESEN

Vorwort zu einem „depublizierten“ Buch

verbunden mit dem Aufruf an meine hochverehrte Leserschaft (welche bekanntermaßen die schönste, sexyeste, intelligenteste und engagierteste Leserschaft des gesamten gottverdammten Internets ist), tatkräftig an der

WEITERLESEN

Aus der Nachwelt (4)

Grobnotiertes Gemurmel beim Lesen von Thomas Manns „Betrachtungen eines Unpolitischen“  –  –  –  Hätte sie singen sollen, diese Seele? TM versucht Nietzsche gegen Georges Verkennung

WEITERLESEN

Der Wille zur Wirklichkeit

Eines ist in der Corona-Zeit sehr klar geworden, nämlich wo die Hauptfront des politischen Feldes heute verläuft: Sie verläuft zwischen Realisten und Fiktivisten. Sie verläuft

WEITERLESEN

Aus der Nachwelt (3)

Grobnotiertes Gemurmel beim Lesen von Thomas Manns „Betrachtungen eines Unpolitischen“  – – –  Thomas Mann – ein Mann der Rechten? So fragt Stefan Breuer in

WEITERLESEN

Wagenknecht und der Antiveganismus

Das hier wird jetzt keine Rezension, nur ein kleiner Korrekturhinweis. Sahra Wagenknechts Buch über die selbstgerechten illiberalen Lifestyle-Linken wurde vielfach positiv besprochen und ist in

WEITERLESEN

Die Stimme von Emily Reo

 – – –  Emily Reo ist ein bionisches Reh, eine von Glühwürmchenschwärmen umfunkelte Hybrida, duftend nach Chlorophyll, Flexinity und Aramid. Vielleicht ist sie auch eine

WEITERLESEN

Semantischer Sondermüll

Aus der beliebten Rubrik: „Briefentwürfe, die sich beim Wiederlesen nach mehrwöchiger Vergessenheit irgendwie doch als im Grunde fertige Briefe entpuppen, die man eigentlich, fast so

WEITERLESEN

Hoffentlich alles umsonst

Verfassungsrechtliche Schwurbeleien gegen die gesetzliche Corona-Impfpflicht (Teil 3)  – – –  2) „Vor die nächste Welle“ kommen?  Die nächste Welle ist ein ziemlich unabsehbares Geschehen,

WEITERLESEN

Der innere Zollstock

Verfassungsrechtliche Schwurbeleien gegen die gesetzliche Corona-Impfpflicht (Teil 2)  – – –  Im ersten Teil dieses Textes habe ich darzulegen versucht, inwiefern eine allgemeine Impfpflicht gegen

WEITERLESEN

Der Staat und die Todes-Tombola

Verfassungsrechtliche Schwurbeleien gegen die gesetzliche Corona-Impfpflicht (Teil 1)   – – –  Vorab ein kleiner Grundsatz-Prolog zu den fünf Ws der Schwurbologie: Wer darf worüber in

WEITERLESEN

Aus der Nachwelt (2)

Grobnotiertes Gemurmel beim Lesen von Thomas Manns „Betrachtungen eines Unpolitischen“  – – –  Geschichte, Studierstube, Sonntagsstille. Scheidemann: Der Feind steht rechts! – rauhes Papier, Fingerabdrücke

WEITERLESEN

Aus der Nachwelt (1)

Grobnotiertes Gemurmel beim Lesen von Thomas Manns „Betrachtungen eines Unpolitischen“  – – –  Was alle immer haben! Oh Gott, herrje, uijui, o weh, das unmögliche

WEITERLESEN

Faschismus? Fiktivismus!

Annäherungen an das politische Böse der Gegenwart – – – Was ist das, was wir gerade erleben? Wir, jene oppositionellen Realisten, die zur Flucht aus

WEITERLESEN